Leere Werkzeugkoffer – Tipps und Angebote

Grundsätzlich sind bestückte Fahrrad Werkzeugkoffer bzw. Sets eine gute Sache. Hier bekommt man in den meisten Fällen eine gute Auswahl oft benötigter Werkzeuge für die Fahrradwartung und Reparatur. Zudem sind die Werkzeuge in der Regel übersichtlich in sogenannten Systemkoffern verstaut. Doch auch leere Werkzeugkoffer können unter Umständen sinnvoll sein…

Hat man zum Beispiel bereits eine gute Auswahl einzelner Fahrradwerkzeuge zu Hause oder möchte sich das passende Werkzeug einzeln kaufen, lohnt sich ggf. die Anschaffung eines unbestückten Werkzeugkoffers.

Denn loses Werkzeug liegt meist unübersichtlich rum und das schadet diesem zusätzlich.

Auf was man beim Kauf eines leeren Werkzeugkoffers achten sollte, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Leere Werkzeugkoffer

Ein Werkzeugkoffer ohne Inhalt ist eigentlich uninteressant, doch hat man bereits eine Grundausstattung an Fahrradwerkzeugen, wodurch die Anschaffung eines kompletten Fahrrad Werkzeugkoffers ausscheidet, benötigt man oft nur eine Aufbewahrungsmöglichkeit.

Auch für Schrauber, die lieber gezielt das passende Fahrradwerkzeug einzeln kaufen wollen, ist ein leerer Werkzeugkoffer interessant.

Vielleicht ist aber auch nur der bisherige Werkzeugkoffer zu klein geworden. Da man leider kein zusätzliches Werkzeug in einem Systemkoffer unterbringen kann, möchte man ggf. auch das Werkzeug aus dem Komplett-Set zusammen mit dem anderen zusätzlich Gekauften aufbewahren.

Vorteile

Die Werkzeuge haben damit ihren festen Platz und sind besser geschützt. Dadurch, dass diese dann nicht so schnell kaputt gehen, spart man noch Geld.

Anstatt einzelne Werkzeug zu transportieren, z.B. bei Wartungsarbeiten im Freien oder bei Bekannten, kann man nun sein komplettes Werkzeug einfach zum Einsatzort mitnehmen. Die meisten Werkzeugkoffer sind zudem noch platzsparend konzipiert, bieten viel Stauraum für Werkzeug und passen überall hin.

Tipps für den Kauf

Man sollte beim Kauf eines leeren Werkzeugkoffers darauf achten, dass die Qualität stimmt. Als Material bietet sich Hartplastik an, wobei Metall- oder Alu-Werkzeugkoffer durchaus langlebiger sind.

Weiterhin wichtig ist die Größe, schließlich soll das komplette Werkzeug hineinpassen, auch wenn nach und nach noch weiteres dazukommt. Hier sollte man lieber großzügig nach oben schätzen. Denn nichts ist ärgerlicher, als dass irgendwann nicht das komplette Fahrradwerkzeug darin verstaut werden kann.

Achten sollte man auch auf die Aufteilung. Schließlich möchte man das Werkzeug übersichtlich anordnen können. Denn nichts ist schlimmer als ein unübersichtlicher Haufen an Werkzeug, der immer mit ellenlangen Suchaufwand einhergeht.

Zu guter Letzt sind Staufächer für Kleinteile, wie z.B. Kettenglieder, Kettennietstifte usw. empfehlenswert.

Beachtet man diese Tipps beim Kauf eines leeren Werkzeugkoffers für das Fahrradwerkzeug, so hat man viel Spaß damit.

Aktuelle Angebote für leere Werkzeugkoffer

Leere Werkzeugkoffer sind grundsätzlich recht günstig, so kann man mit diesen aktuellen Angeboten* allerdings noch einmal etwas sparen.

Die Einsparung kann in neues Fahrradwerkzeug reinvestiert werden….

Weitere Informationen zum Thema: